Aktuelle Meldungen


LANDSCHAFTSARCHITEKT/-IN FÜR ENTWURFSPLANUNG GESUCHT

Wir suchen ab sofort eine/n Dipl.-Ing. Landschaftsarchitekt/-in für die Entwurfsplanung (LP 3-5) für anspruchsvolle Projekte in Deutschland.

Sie haben mind. 1 Jahr Berufserfahrung, sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Vectorworks, arbeiten selbstständig und engagiert, sind zuverlässig und flexibel - dann sind Sie genau der/die Richtige für uns!

Lebenslauf und Portfolio mit Beispielen Ihrer Tätigkeit senden Sie bitte an:

 

DANE Landschaftsarchitektur BDLA

Schubertstraße 6

99423 Weimar

Tel.: 036 43 / 49 26 10

 

oder digital an:

mail@dane-la.de

 

Resümee 'Open Gardens - Offene Gärten' in Weimar & Weimarer Land

Am vergangenen Sonntag fanden die 'Open Gardens - Offenen Gärten' in Weimar & Weimarer Land mit erschwerten Wetterunbilden statt. Nachdem die ersten zwei Stunden sehr Regenreich - aber Besucherarm waren, drehte sich die Situation ab 12.00 Uhr - dann strömten zahlreiche interessierte und ob des Wetters erleichterte Gäste (ca. 600-700) in die Gärten und konnten dort einen wunderschönen, wolkig-sonnigen Sonntagnachmittag inmitten der Pflanzen, Lesungen, Musikdarbietungen, Kulinarischen Köstlichkeiten u.v.m. verbringen. 

Hier einige Impressionen... 

Wir hoffen es hat allen Gästen gut gefallen !

 

Wer auch einen schönen, sehenswerten Garten hat und sich traut diesen zu öffnen, möge sich bitte melden bei:

DANE Landschaftsarchitektur, Tel. 03643 / 49 26 10 oder email: mail@dane-la.de

 

'Open Gardens - Offene Gärten' in Weimar & Weimarer Land am 04. Juni 2017 

Nächsten Sonntag öffnen 32 private Gärten bei hoffentlich schönem Wetter ihre Pforten für garteninteressierte Besucher.

Die Gärten sind von 10-17 Uhr geöffnet.

Die vollständige Gartenliste aller Gärten erhalten Sie in den 5 Eingangsgärten in Weimar und Umgebung.

Diese finden Sie hier.

Neben vielen schönen Veranstaltungen in den Gärten wie z.B. Buchlesungen, Musik, Gartenflohmarkt, Gartenführung, Gemäldeausstellungen, Kulinarischem, etc. - findet auch wieder eine geführte Fahrradtour (durch den ADFC) statt.

Treffpunkt: 10.00 Uhr am Pressehaus am Goetheplatz. Dauer ca. 5 Stunden (20-25 km).

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

Eröffnung der 4. Thüringer Landesgartenschau Blütezeit Apolda 2017


Am 29. April 2017 wird die  4. Thüringer Landesgartenschau in Apolda feierlich eröffnet.
Bis zum 24. September 2017 präsentiert sich die Landesgartenschau unter dem Thema 'Blütezeit Apolda 2017' u.a. auf einer 15 Hektar grossen Fläche in der Herressener Promenade mit Lohteich, Gärtnermarkt, Friedensteich sowie der Festwiese.
Ebenso wird der neu angelegte Paulinenpark (3,8 Hektar) mit Terrassengarten, neuem Wegesystem und Spielplatz am GlockenStadtMuseum zu besichtigen sein sowie die neu gestalteten Bereiche in der Innenstadt bis hin zum Bahnhof. Unser Büro war für den Bereich  Paulinenpark für die Ausschreibung und Bauüberwachung verantwortlich.
Zahlreiche Veranstaltungen für Groß & Klein, wie Konzerte, Schaugärten mit neuen Trends und vielen Ideen, Blumenschauen, Führungen, Lesungen, Info-Veranstaltungen, u.v.m. stehen an 149 Tagen für seine Besucher bereit.

Weitere Infos unter:  www.apolda2017.de

 

Architekturpreis des Bundes Deutscher Architekten Saar 2017 für das Hotel                  LA MAISON  in Saarlouis

Dem Hotel LA MAISON in Saarlouis ist es mit seiner Architektur und seinen Außenanlagen gelungen, einen Spannungsbogen aus Klassik und Zeitgeist, aus Freiraum und Geborgenheit, aus Selbstbewusstsein und Zurückhaltung zu kreieren.


Gewürdigt wurde dies mit dem Architekturpreis des Bundes Deutscher Architekten Saar 2017, der als traditionsreichster Architekturpreis im Saarland bundesweite Aufmerksamkeit genießt.

Weitere Informationen und Foto-Impressionen unter:

http://lamaison-hotel.de/de/das-haus/presse/)

 

 

OPEN GARDENS - OFFENE GÄRTEN 2017

Die 'Open Gardens - Offenen Gärten' 2017 finden in Weimar am Sonntag, 04. Juni statt.

Es werden sich wieder zahlreiche Privatgärten in Weimar und dem Weimarer Land beteiligen.

Wenn Sie selbst einen schönen Garten besitzen und diesen zu den 'Open Gardens - Offenen Gärten' am 04. Juni 2017 öffnen möchten, kontaktieren Sie uns bitte unter: mail@dane-la.de oder unter Telefon: 03643 / 49 26 10

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.offene-gaerten-thueringen.de

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

FREIER PRAKTIKUMSPLATZ AB SOFORT

Das Büro DANE Landschaftsarchitektur BDLA in Weimar hat ab sofort einen freien Praktikumsplatz (reguläres Praktikum innerhalb des Studiums) für mindestens 3 - 6 Monate zu vergeben. 

 

Wir bieten:

- Einblicke in den Planungsalltag eines Landschaftsarchitekturbüros mit

  Schwerpunkt Objektplanung

- Mitarbeit in allen Leistungsphasen

- selbstständiges Bearbeiten von Teilaufgaben

- Arbeit in einem interdisziplinären Team von Landschaftsarchitekten,

  Stadtplanern und Ingenieuren

- nationale und internationale Projekte

 

Wir erwarten:

- Interesse an Objektplanung

- gute bis sehr gute Kenntnisse in:

  VectorWorks, Photoshop, Indesign, Power Point, Word, Excel

 

Bei einem regulären Praktikum ist eine breit gefächerte Planungsmitarbeit möglich.

Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Arbeitsproben an folgende Adresse: 

DANE Landschaftsarchitektur BDLA

Schubertstraße 6

99423 Weimar

Tel.: 036 43 / 49 26 10

oder digital an: mail@dane-la.de

 

Paulinenpark Apolda feierlich eingeweiht

Am 15. September 2016 wurde der Paulinenpark, welcher zur Kernzone I der Landesgartenschau Apolda 2017 gehört, in Apolda der Öffentlichkeit übergeben. Auf dem Gelände verschiedener Industriebrachen und alter Gärten entstand eine neue reizvolle 3,5 ha grosse Parkanlage.

Das Gelände ist zwar Kernzone der Landesgartenschau, gehört aber nicht zum eintrittspflichtigen Bereich.

Der Garten hinter dem Glockenstadtmuseum mit seinen liebevoll restaurierten Pavillon, der großzügigen Staudenpflanzung sowie der markante Kinderspielplatz sind sicherlich auch nach der Landesgartenschau ein Anziehungspunkt für Apoldaer und ihre Besucher. 

Durch unser Büro erfolgte die Umplanung auf der Grundlage eines Entwurfes von Lohaus + Carl Landschaftsarchitekten, Hannover sowie die Ausschreibung und Bauüberwachung.

Weitere Informationen finden Sie hier: http://www.apolda.de/

 

Mobile Mosterei in Nermsdorf

Es ist wieder soweit: die mobile Mosterei kommt nach Nermsdorf !  Bringen Sie Ihre Äpfel, Birnen oder Quitten mit und Sie erhalten köstliche, naturtrübe Säfte (100 kg Äpfel ergeben ca. 70 Liter Saft).

 

Datum:  Sonntag, 09.10.2016
Zeit:  9.00 - 17.00 Uhr
Wo:   Hof von Michael Dane, Im Dorf 21, Nermsdorf

Ab 200 kg Äpfel ist es möglich, feste Press-Zeiten zu Sie reservieren. Bitte bei der Anmeldung mitteilen!
Die Abfüllung des Saftes erfolgt dann in 3-Liter, 5-Liter oder 10-Liter 'Bag-in-Boxes' (sog. Saftbox - der Saft bleibt auch bei geöffneter Box 90 Tage lang frisch / im ungeöffneten Zustand ist er 15 Monate lang haltbar).
Preise:
4,00 Euro pro 3 Liter Bag-in-Box
5,50 Euro pro 5 Liter Bag-in-Box
9,50 Euro pro 10 Liter Bag-in-Box
0,80 Euro pro 1 Liter Kaltabfüllung ohne Gebinde
Die mobile Mosterei wird betrieben von der Grünen Liga Thüringen.

Anmeldung - bitte bis zum 06.10. 2016 unter:
DANE Landschaftsarchitektur, Michael Dane
Tel. 03643 / 49 26 10
oder per mail: dane@dane-la.de

Resümee Zeichenkurs 

Am Freitag, dem 26.08. und Samstag, 27.08.2016 fand in und um Nermsdorf der erste Zeichenkurs mit dem Titel: 'Architektur und Natur' unter Leitung von Frau Prof. Brzoska (Professorin Hochschule Anhalt in Dessau) statt.

Es wurden die Grundlagen des Zeichnens, insbesondere Perspektive mittels kurzen Vorträgen und praktischen Übungen in und um Nermsdorf

Er war trotz Extrem-Wetter bei 35 Grad sehr gut besucht.

 

Ein Folgekurs findet, wie gewünscht, im nächsten Frühling statt.
Prof. Angelika Brzoska hat bereits zugesagt.

 

'PARK-PLATZ' GÄRTEN AUF DEM ROLLPLATZ

Bereits zum 7. Mal wurde der Rollplatz für ein Wochenende (Freitag, 17.06.2016 - Sonntag, 19.06.2016) in eine blühende Gartenlandschaft verwandelt. 

20 Landschaftsarchitekten beteiligten sich in diesem Jahr an der Aktion und planten auf 5x5 m originelle, temporäre Gärten.
Unser Büro erschuf unter dem diesjährigen  Motto, 'Sommerblues'   ein Garten mit dem Titel 'RUHE BITTE'.

Ein herzlicher Dank unsererseits geht an das Publikum, an die Veranstalter und an die an der Umsetzung unseres Projektes Beteiligten.

 

Open Gardens - Offene Gärten 2016

in Weimar & Weimarer Land - Resümee

Was für ein Glück ! - ein herrlicher Sonnentag begleitete die zahlreichen Besucher am vergangenen Sonntag in Weimar & Weimarer Land bei Ihrer Tour durch die geöffneten Privatgärten von Nermsdorf im Norden, über Blankenhain/Neudörnfeld im Süden über Ossmannstedt im Osten und Nohra im Westen.

41 private Gärten öffneten Ihre Pforten - insgesamt kamen ca. 800 Besucher in die Gärten, deren Bandbreite vom Bauerngarten, über den formalen Garten, den Schattengarten, dem Schrebergarten, über den Kirchgarten bis zum toskanischen Garten oder Künstlergarten reichte. 

In den Gärten gab es neben den Pflanzen noch viel Selbstgemachtes, Buchvorstellungen, Musik, Wasserspiele / Tiere für Kinder, eigene Pflanzen u.v.m.

Wir hoffen es war für jeden Geschmack etwas dabei!

 

OPEN GARDENS - OFFENE GÄRTEN 2016

Die diesjährigen 'Open Gardens - Offenen Gärten' 2016 finden in Weimar am Sonntag, 05. Juni statt.

Es beteiligen sich ca. 35 Privatgärten in Weimar und dem Weimarer Land.

 

Die Eingangsgärten in denen Sie die vollständige Liste mit allen teilnehmenden Gärten und Terminen in Thüringen erhalten, finden Sie

hier: Flyer 2016

Dort sehen Sie eine Übersicht aller Städte/Regionen in Gesamtthüringen, die sich an dieser Veranstaltung beteiligen, inkl. Ihrer Eingangsgärten.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.offene-gaerten-thueringen.de

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

SCHÖNE GÄRTEN GESUCHT !

Wer hat einen schönen Garten in Weimar oder

Umgebung und möchte ihn für interessierte Besucher

zu den diesjährigen ‚Open Gardens - Offenen Gärten‘ am Sonntag, dem 05. Juni 2016 öffnen?
Bitte melden Sie sich schnellstmöglich bei: 

DANE Landschaftsarchitekten, Tel. 03643 / 49 26 10 oder e-mail: mail@dane-la.de

 

 

Parkseminar Stolberg (Harz)

Am 16.-18. Oktober fand das diesjährige Gartenträume-Parkseminar rund um das Schloss Stolberg, Harz statt. Unser Büro ist seit 2008 mit der Archivrecherche, den Gartenhistorischen Schürfungen und deren Dokumentation sowie seit 2009 mit der Realisierung von Freiflächengestaltungen betraut. Für das Parkseminar waren wir als vor Ort tätiges Landschaftsarchitekturbüro in die fachliche Vorbereitung und das Vortragsgeschehen während des Parkseminars eingebunden.

Ein Arbeitseinsatz im Waldpark forderte seine Teilnehmer auf vielfältige Art und Weise - historische Kopfbäume waren zu verschneiden, Sichtachsen wurden freigestellt, Rotdorn gepflanzt und Stufen saniert. Als theoretischen Seminarteil wurden Fachvorträge zu Stolberg, zu den Schloßgärten und den Parks der Region sowie zur Gartendenkmalpflege allgemein angeboten.  Seminar und Programm wurden gemeinsam mit den Kooperationspartnern vor Ort  und den zuständigen Denkmalbehörden vorbereitet und durchgeführt.

Veranstalter waren: Einheitsgemeinde Südharz / Deutsche Stiftung Denkmalschutz / Gartenträume - Historische Parks in Sachsen-Anhalt e.V.

BUGA 2015 HAVELREGION - RETROSPEKTIVE 

Am Sonntag, dem 11. Oktober endete die diesjährige BUGA Havelregion, die erste dezentrale Bundesgartenschau ihrer Art. Mehr als 1.050.000 Gäste besuchten die insgesamt 53 Hektar großen BUGA-Ausstellungsflächen, die sich auf fünf BUGA-Städte erstreckte. Das nachhaltige, neue Konzept verzahnte städtebauliche, gärtenerische und touristische Aspekte dieser fünf Standorte/Städte. Derzeit wird das BUGA-Gelände beräumt, auf den Winter und die Übergabe an die fünf BUGA-Städte vorbereitet.

Ein Büroausflug führte unser Büro im September nach Brandenburg auf den Marienberg und zum Packhofgelände. Das breite Spektrum der Pflanzungen und die zahlreichen gestalterischen Ideen waren sehr sehenswert und interessant. Die von unserem Büro geplanten Pflanzungen konnten nun von allen Kolleginnen/Kollegen endlich vor Ort betrachtet werden.

Alle Pflanzungen erschienen auch im Spätsommer noch sehr wirkungsvoll. Die Verwendung zahlreicher Gräser erzeugte die gewünschte nachsommerliche Stimmung. Besonders farbenfroh zeigte sich zu dieser Jahreszeit der Heidegarten - im breiten Farbspektrum der Heidepflanzen in Verbindung mit Gräsern und Stauden. Das Rosenrad stand noch immer in voller Blüte und war so in Farbe und Duft erleb- und erfahrbar.

Zu wünschen wäre, dass alle Flächen auch im nächsten Jahr erhalten werden können und so weiterhin den Park in seiner Vielfalt bereichern.

 

BUGA 2015 HAVELREGION

Hier finden Sie Impressionen von der BUGA 2015 Havelregion, die wir im Mai bei einem Besuch auf dem Marienberg (Brandenburg an der Havel) für Sie aufgenommen haben. Zum Download: Impressionen 

 

Zeitungsartikel in der Märkischen Allgemeinen Zeitung über den Heidegarten auf dem Marienberg: zum download

 

'OPEN GARDENS – OFFENE GÄRTEN' WEIMAR 2015

RESÜMEE

Am vergangenen Sonntag strömten über 1000 Besucher in die 39 einmal im Jahr geöffneten Privatgärten in Weimar und dem Weimarer Land. Die Gärten boten wieder eine grosse Bandbreite und reichten von der nördlichen Region mit Nermsdorf über Nohra im Westen, Süßenborn im Osten bis in die südliche Region von Weimar mit Meckfeld, Tiefengruben, Hohenfeld und Kranichfeld.

6 neue Gärten, darunter der historische Garten der Villa Wohlbrück, der Ehringsdorfer Kirchgarten, ein Garten eines Gärtnerehepaares mit grossen Staudensortiment und Schwimmteich, ein Siedlungs- Wohn- und Nutzgarten in Oberweimar sowie der Töpferhof in Meckfeld und 33 weitere boten interessanten gärtnerischen Austausch bei angenehmen Temperaturen, nebst kulinarischer und musikalischer Umrahmung.


Zeitungsartikel zum Download: TLZ Weimar


Infos und Kontakt: Weimarer Organisationsteam der ‚Open Gardens – Offenen Gärten’ DANE Landschaftsarchitekten, Michael Dane & Kati Schuchert, Tel. 03643/492610 oder mail@dane-la.de

 

 

BUGA 2015 HAVELREGION - FEIERLICHE ERÖFFNUNG

 

Am 17. April wurde die BUGA 2015 Havelregion in Brandenburg feierlich eröffnet!

Die Eröffnungsfeierlichkeiten "BUGAERWACHEN" fanden über drei Tage (17-19. April) statt. Zahlreiche Ehrengäste wie z.B. Bundespräsident Joachim Gauch und unzählige Besucher wohnten den Feierlichkeiten bei.

 

An fünf verschiedenen Orten entlang der Havel (auf 80 km Länge) lädt die BUGA  an 177 Tagen – bis zum 11. Oktober 2015 – ein, den Blüten- und Landschaftszauber der Havelregion auf insgesamt 55 ha zu entdecken.

Beteiligt sind die Orte: Brandenburg an der Havel, Premnitz, Rathenow, Amt Rhinow/OT Stölln sowie die Hansestadt Havelberg.

Unsere Pflanzungen liegen auf dem 13 ha grossen Marienberg in Brandenburg an der Havel.

Auf dem Marienberg gab es bereits 1899 einen Naturpark, der bis in die 70er Jahre Bestand hatte.

Die von uns geplanten Bereiche sind nun fertig gestellt und bepflanzt - sie umfassen den: Südaufgang,  Rosenhag am Südaufgang, Staudengarten, Heidegarten, Rosengarten sowie Flächen mit Wechselflor.

 

 

Frauenplan in Weimar an die Stadt übergeben

 

Am 02. Februar 2015 wurde der Frauenplan in Weimar offiziell an die Stadt Weimar, vertreten durch Oberbürgermeister Stefan Wolf übergeben.

Nach 9 Monaten Bautätigkeit präsentiert sich der Platz vor dem Goethe-National-Museum nun mit neuem, besser begehbarem Natursteinpflastermaterial und mit veränderter Verkehrsführung als ein für den Bürger gleichermaßen wie für den Touristen hochwertiger Freiraum.

Die Planung und Bauüberwachung erfolgte gemeinsam mit dem Büro Lopp.

 

 

BUGA 2015 Havelregion

Für die BUGA 2015 wurde unser Büro mit der Planung verschiedener (6) Teilbereiche beauftragt.
Nachdem die Freianlagenplanung fertig gestellt war begannen im Frühjahr diesen Jahres die Pflanzarbeiten. Erfreulicherweise sind die meisten Pflanzungen nun bereits fertiggestellt u.a. das 'Rosenrad' (s. Foto), die Staudenpflanzung auf dem Marienberg und die Staudenpflanzungen beidseitig des Südaufganges, welches einer der zukünftigen Haupteingänge zum BUGA-Gelände auf dem Marienberg in der Stadt Brandenburg werden wird.

Das 'Rosenrad' zeigt die Form einer Rosenblüte, wobei jedes 'Blütenblatt' eine andere Sorte präsentiert. Hier wurde der Schwerpunkt auf moderne deutsche Züchtungen gelegt, ebenso wie im Rosenhang am Südaufgang, dessen Neubepflanzung ebenfalls von unserem Büro geplant wurde.

Die Staudenpflanzung befindet sich unterhalb der Gaststätte am Marienberg. Hier kann man auf schmalen Rasenwegen eine abwechslungsreiche Prachtstaudenpflanzung durchwandern. Die 'Wiese der Kindheit' diente hier als sinngebendes Bild, welches mit modernen Stauden gezeigt wird. Gräser unterstützen den naturhaften, wiesenartigen Gedanken und verweben die Stauden miteinander. Ein zusätzlicher Aspekt sind farblich verlaufende Bögen von Blau über Violett zu Rosa, von Rot zu Gelb und Weiss.

Die Staudenpflanzung am Südaufgang lehnte sich im Charakter an die Pflanzungen der 1970er Jahre an - bodendeckende, teppichbildende Stauden bilden den Untergrund für hohe Prachtstauden- und Gräsergruppen. Die Flächen gehen fließend ineinander über, wobei Farb- und Formkontraste entstehen. Im Verlauf der Pflanzung von unten nach oben findet sich ein Farbverlauf von Weiss über Rosa, Violett, Orange nach Gelb. Die terrassenartige Gliederung der Treppe forderte diese Idee nahezu heraus, hier entsteht einer der Haupteingänge zum BUGA-Gelände am Marienberg in der Stadt Brandenburg.

 

'PARK-PLATZ' GÄRTEN AUF DEM ROLLPLATZ

Bereits zum sechsten Mal wurde der Rollplatz für ein Wochenende (Freitag, 11.07.2014 - Sonntag, 13.07.2014) in eine blühende Gartenlandschaft verwandelt. 24 Landschaftsarchitekten beteiligten sich in diesem Jahr an der Aktion. Unser Büro wandelte das diesjährige Motto, "Was ihr wollt" buchstabengenau  zu "Wasihr wollt - wie aus Wiese Wolle wird" um und stellte ein freundliches Knuddelschaf in eine blühende Wiesenlandschaft. Bei verschiedenen Aktionen konnte jedermann mit Wolle stricken lernen oder auch nur einfach den Garten geniessen. Dem Publikum hat es gefallen und unser Garten wurde mit dem dritten Platz beim Publikumspreis belohnt.

Ein herzlicher Dank unsererseits geht an das Publikum, den Veranstaltern und den an der Umsetzung unseres Projektes Beteiligten.

 

OPEN GARDENS - OFFENE GÄRTEN 2014

Die diesjährigen 'Open Gardens - Offenen Gärten' 2014 finden in Weimar und dem Weimarer Land am Sonntag, 08. Juni statt. Zeit: 10.00 - 17.00 Uhr.

Die Eingangsgärten, in denen Sie die vollständige Gartenliste mit allen teilnehmenden Gärten, inkl. Lageplan erhalten, finden Sie hier: Flyer 2014

Dort sehen Sie eine Übersicht aller Städte/Regionen in Gesamtthüringen, die sich an dieser Veranstaltung beteiligen, inkl. der Eingangsgärten.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.offene-gaerten-thueringen.de

Wir freuen uns auf einen schönen und sonnigen Gartentag !

 

Bei Fragen zu der Veranstaltung wenden Sie sich bitte an :

DANE Landschaftsarchitekten BDLA

M. Dane & K. Schuchert

Tel. 03643 / 49 26 10

mail@dane-la.de

 

Zertifizierung zur praktischen Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) im Freistaat Thüringen

Unser Mitarbeiter Herr Dipl.-Ing. (FH) Steffen Witosseck nahm am 3-tägigen Zertifizierungsworkshop zur 'Praktischen Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie im Freistaat Thüringen - Gewässerentwicklung, Ingenieurbiologie, ökologische Durchgängigkeit'  erfolgreich teil. Damit ist unser Büro in das von der Ingenieurkammer Thüringen seit 2012 geführte "Verzeichnis der zertifizierten Workshopteilnehmer" aus den Fachbereichen Wasserbau, Hydrologie/Hydrogeologie, Landschaftsarchitektur und Städtebau eingetragen. Der Eintrag weist für uns die entsprechende Qualifizierung für eine Mitwirkung an Maßnahmen zur Umsetzung der EU-Wasserrahmenrichtlinie im Hinblick auf die Thüringer Umsetzungsmethodik aus. Wir als Büro sind von nun ab in der Lage, Sie als Kommune, Zweckverband oder mit der Gewässerunterhaltung betrauten Landeseinrichtung speziell bei Entwicklung, Antragstellung, Planung und baulicher Realisierung von Projekten der Wasserrahmenrichtlinie zu unterstützen und zu betreuen.

Sprechen Sie uns an, zur AKTION FLUSS – Thüringer Gewässer gemeinsam entwickeln! 

 

Info-Links:

http://www.ingenieure-thueringen.de/de/aktuelles/aktuell/pressemitteilungen/197--fachleute-zur-umsetzung-von-massnahmen-der-eg-wasserrahmenrichtlinie-wrrl-qualifiziert

http://www.architekten-thueringen.de/bauherren/spezialisten/

http://www.aktion-fluss.de/unterstuetzung.html

Staudenseminar in Nermsdorf

Am Samstag, 26.04.2014 fand unser ganztägiges Staudenseminar mit dem Thema: 'Die schönsten Stauden für den Garten' in Nermsdorf statt. Bei schönem Wetter hatten die Landschaftsarchitekten Dr. Antje Dill und Michael Dane die Gelegenheit  den zahlreichen interessierten Gästen das Thema Stauden / Staudenverwendung u.a. durch Vorträge, einem Gartenspaziergang und einen Workshop inkl. praktischer Übung näher zu bringen.

In der Praxis realisiert fanden wir im Garten / Hof zahlreiche Beispiele für die Umsetzung der in den Vorträgen vorgestellten Themen wie: Standortbedinungen; Grundlagen der Beetgestaltung; Rolle von Farbe, Wuchsform, Struktur; Rhythmus und Wiederholung im Beet, Gestaltungsziele, u.v.m. Bei einem Gartenspaziergang konnten alle Besucher die zum akutellen Zeitpunkt vorhandenen Stauden kennen lernen und erleben, wie eine Pflanzung mit ihren unterschiedlichen Farben und Strukturen zusammengesetzt sein kann.

Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Garten konnten alle Teilnehmer ihr erworbenes Wissen in einem workshop auf Papier bringen - jeder hatte die Möglichkeit einen Pflanzplan, unter fachkundiger Anleitung, zu erstellen und zu diskutieren.

Das Ende des Pflanzentages widmete sich allen individuellen Fragen rund um das Thema 'Staudenverwendung im Garten'.

 

AUFRUF - SCHÖNE GÄRTEN GESUCHT !

Für die am 08. Juni 2014 stattfindenden 'Open Gardens - Offenen Gärten' suchen wir noch schöne und sehenswerte Gärten in Weimar und Umgebung.

Wer also selbst einen Garten besitzt, mutig ist :-) und gerne in Austausch mit anderen, gärtnerisch interessierten Menschen treten möchte - melde sich bitte kurzfristig bei:

DANE Landschaftsarchitekten BDLA, Weimar

Tel. 03643 / 49 26 10 oder mail@dane-la.de

Wir freuen uns über jeden neuen Garten und kommen Sie und Ihn :-) dann umgehend besuchen! 

 

 

Wielandplatz/Steubenstrasse

Am 21.03. 2014 konnte Christoph Martin Wieland nach erfolgreicher Sanierung auf seinen angestammten Sockel auf dem Wielandplatz gehoben werden. Auch die Arbeiten in der Steubenstraße und am Wielandplatz selbst nähern sich der Fertigstellung. Die Steubenstraße und der Wielandplatz wurden an das ursprüngliche Höhenniveau angepasst. Aufgrund heutiger veränderter Ansprüche hinsichtlich Straßengeometrie und Funktionalität konnte der ursprüngliche Standort des Denkmals nicht realisiert werden, es kam zu einer etwas veränderten räumlichen Aufstellung des Denkmals. Jedoch wurden durch die Veränderung des Umfeldes eine deutliche Verbesserung des städtebaulichen Raumes sowie der Wirkung des Denkmals erreicht. Die an dieser Stelle zu erwartende erhöhte Aufenthaltsqualität und Nutzerfreundlichkeit wird einen großen Zugewinn für die Stadt Weimar, ihre Bewohner und Besucher darstellen.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Wir möchten unserer Mitarbeiterin Antje Dill ganz herzlich zum erfolgreichen Abschluss ihrer Promotion gratulieren!
Sie promovierte an der Technischen Universität Berlin - das Thema Ihrer Doktorarbeit lautete: "Die Bedeutung des Landschaftsarchitekten Hermann Göritz für die Pflanzenverwendung des 20. Jahrhunderts".

Foto: Garten Bräuer, Brielow 2012

Thüringer Landschaftsarchitekturpreis 2013 verliehen

Am 02. Oktober 2013 vergab die Architektenkammer Thüringen im Schloß Ettersburg den diesjährigen Thüringer Landschaftsarchitekturpreis. Unter 23 eingereichten Arbeiten wurden durch die Jury vier Preisträger sowie ein Sonderpreis ausgewählt. 

Erfreulicherweise zählt unser Büro mit dem Projekt 'Refugium' in Nermsdorf zu den vier Preisträgern, unser Projekt "Formatio Jenensis"-Standard für die Gestaltung des öffentlichen Raumes in Jena kam in die engere Wahl.

Die drei weiteren Preisträger sind:

Stock Landschaftsarchitekten für die Sanierung der Freiflächen des Goethe- und Schillerarchivs in Weimar;

Büro für Freiraumplanung Möbius für das  Gräberfeld auf dem Friedhof in Arnstadt;

Ihle Landschaftsarchitekten für die alle 2 Jahre stattfindende Aktion "Park-Platz!-Gärten auf dem Rollplatz Weimar". 

Auszug aus Architektenkammer Thüringen (www.architekten-thueringen.de) zur Preisverleihung für das Projekt "Refugium" in Nermsdorf:

Beim „Refugium“ von Nermsdorf, ein zu einem Wohnhaus mit Garten umgebauter Bauernhof (DANE Landschaftsarchitekten BDLA), würdigte das Preisgericht insbesondere die „Hinwendung zur Landschaft als mögliche Überlebensstrategie für die transformierten ländlichen Räume“. Anstelle der in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts weitgehend vollzogenen funktional-räumlichen Abkopplung und Loslösung der Dörfer von den agrarischen Produktionsflächen korrespondierten hier die überbliebenen dörflichen Baustrukturen wieder mit dem umliegenden Landschaftsraum. Der Beitrag zeige „eine hoffnungsvolle Perspektive auf eine mögliche neue Form der Kulturlandschaft“ auf.

 

Sonderpreis: "Park-Platz! - Gärten auf dem Rollplatz Weimar

Seit 2004 findet auf dem Rollplatz in Weimar alle zwei Jahre eine Tranformation des ansonsten als Parkplatz genutzten Raumes statt. Auf einer Fläche von 5x5m entstehen für ein Wochenende temporäre Gärten - gestaltet von Landschaftsarchitekten und Studierenden/Absolventen aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Dabei sind innovative Ideen und Lösungen gefragt, es entstehen originelle Gärten mit einem kleinen Budget, erdacht und gebaut in Eigenregie jedes Einzelnen. Auch unser Büro und deren Mitarbeiter haben sich bisher bei jeder Aktion mit viel Freude und Engagement beteiligt. 

 

"Formatio Jenensis"-Standard für die Gestaltung des öffentlichen Raumes in Jena

Der "Standard für die Gestaltung des öffentlichen Raumes" ist der Ausformung öffentlicher Straßen, Wege und Plätze nach einheitlichen Prinzipien und der Vereinfachung von Planung, Bau und Unterhalt verpflichtet. Eine klare Gestaltungssprache soll als Standard etabliert werden. Der neu definierte Standard ist das Ergebnis eines intensiven Abstimmungsprozesses zwischen Nutzern und Betreibern sowie zwischen Gestaltern und der Verwaltung. Das Gestaltungshandbuch ist im besten Sinne ein Gemeinschaftswerk der Stadt Jena und der Landschaftsarchitekten.

 

Zeitungsartikel (pdf-Datei)

 

Der Thüringer Landschaftsarchitekturpreis 2013 wurde unter Schirmherrschaft des Thüringer Ministers für Landwirtschaft, Forsten, Umwelt und Naturschutz Jürgen Reinholz von der Architektenkammer Thüringen ausgelobt. Mit dem Preis werden bereits zum sechsten Mal in Folge beispielhafte Projekte und Konzepte auf dem Gebiet der Freiraum- sowie der Landschaftsplanung im Freistaat ausgezeichnet. Gewürdigt werden herausragende Planungsleistungen, die ästhetisch anspruchsvolle, innovative, ökologische und / oder zukunftsweisende Lösungen darstellen. Neben Objektplanungen, die im Zeitraum von 2010 bis 30. Juni 2013 umgesetzt wurden, konnten erneut auch freiraum- und stadtraumbezogene Rahmenplanungen oder Leitbildentwicklungen zu Kulturlandschaften, die im genannten Zeitraum erarbeitet wurden, prämiert werden. Als Preisgeld standen insgesamt 6.000 Euro zur Verfügung.

 

 

Bahnhofstraße in Apolda feierlich übergeben 

Am Mittwoch, den 02. Oktober 2013 wurde ein Teil der umfassend sanierten Bahnhofstraße in Apolda für den Verkehr freigegeben. Unser Büro erstellte die Freianlagenplanung (inkl. Bauüberwachung) für die gesamte Bahnhofstraße, die nun in Teilbereichen gebaut und freigegeben wird.

Die Stadt Apolda hofft auf Impulse zur Neubelebung der Innenstadt - durch die Öffnung der Straße für den Verkehr und der Installation eines Bushaltepunktes soll es den Einwohnern von Apolda und den Gästen ermöglicht werden, auf kurzem Wege die Geschäfte zu erreichen. Die Maßnahme ist ein wichtiger Bestandteil des Mottos "Apolda blüht auf" sowie ein erster Baustein im Rahmen der Landesgartenschau 2017.

Zeitungsartikel (Thüringer Allgemeine / www.diehallos.de thüringen)

 

'architektourpreis 2013' verliehen

Aus 165 eingereichten Objekten wurden in der vergangenen Woche 5 Preisträger des diesjährigen 'architektourpreises' ausgewählt.

Unter den 5 Preisträgern ist erfreulicherweise auch der Bauernhof in Nermsdorf von M. Dane / G. Hasselmann.

 

 

 

Umbau Bauernhof in Wohnhaus und Garten Buttelstedt OT Nermsdorf
Planungsbüros: Architekturbüro Kohl, Weimar | DANE Landschaftsarchitekten • Stadtplaner • Ingenieure, Weimar
Bauherr: Michael Dane und Grit Hasselmann, Buttelstedt OT Nermsdorf

link zur Architektenkammer Thüringen

 

Die Architektenkammer Thüringen lobt seit 2005 alle 2 Jahre den 'architektourpreis' für beispielhafte Architektur im Rahmen der Veranstaltung 'tag der architektouren' aus. 

Dabei gesucht werden "Beispiele, die durch ihre funktionelle, formale oder technische Lösung überraschen, die originell sind oder verblüffend einfach, die auf besondere Weise auffallen oder eher bescheiden sind, Bauten, die kompromisslos innovativ sind oder auf erfrischende Art Traditionsbewusstsein und Moderne miteinander verbinden" (AKT Thüringen). 

 TA Artikel vom 08. Juni 2013

 

BUGA 2015 Havelregion

2015 wird die BUGA Havelregion in Brandenburg eröffnet.

Eine Besonderheit der BUGA Havelregion 2015 ist ihre Standortdiversität – 5 Standorte auf insgesamt 54 ha zeigen die Vielfalt Brandenburgs. Die Standorte verteilen sich auf die Stadt Brandenburg an der Havel, Premnitz, Rathenow, Amt Rhinow sowie die Hansestadt Havelberg. Dabei spielt das Thema Wasser eine bedeutende Rolle, verbindendes Element zwischen allen Ausstellungsorten ist die Havel.

Den Ideen- und Realisierungswettbewerb zur BUGA Havelregion gewann das Büro geskes.hack aus Berlin.

Unser Büro plant in Vorbereitung auf die BUGA 2015 verschiedene gärtnerische Ausstellungsflächen auf dem Marienberg in der Stadt Brandenburg, so den Haupteingangsbereich am Südaufgang mit Staudenpflanzungen und Wechselflor im Stil der 1970er Jahre – (entspr. d. denkmalpflegerischen Zielstellung für dieses Areal), einem Rosengarten, repräsentative strukturreiche Staudenpflanzungen, Wechselflorpflanzungen und einen Heidegarten auf einem ehemaligen Wasserbehälter.

Der Südaufgang am Marienberg in der Stadt Brandenburg ist einer der wichtigsten Haupteingänge der gesamten BUGA 2015.

Wir freuen uns auf die planerische Aufgabe mit vielseitigen gestalterische Themen.

Text Langfassung

 

OPEN GARDENS - OFFENE GÄRTEN 2013

Die diesjährigen 'Open Gardens - Offenen Gärten' 2013 finden in Weimar am Sonntag, 02. Juni statt.

Die Eingangsgärten in denen Sie die vollständige Liste mit allen teilnehmenden Gärten, inkl. Lageplan erhalten, finden Sie hier: Flyer 2013

Dort sehen Sie eine Übersicht aller Städte/Regionen in Gesamtthüringen, die sich an dieser Veranstaltung beteiligen, inkl. Ihrer Eingangsgärten.

Weitere Informationen finden Sie auch unter: www.offene-gaerten-thueringen.de

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Bei Fragen zu der Veranstaltung wenden Sie sich bitte an :

DANE Landschaftsarchitekten BDLA

M. Dane & K. Schuchert

Tel. 03643 / 49 26 10

mail@dane-la.de

 

BAU.ART.Thüringen

Die Architektenkammer Thüringen feierte 2011 ihr zwanzigjähriges Bestehen. Im Rahmen einer  Ausstellung im Heizwerk am Brühl in Erfurt präsentierte sie Geschichten um und über Architektur seit der Wendezeit.

 

In einem Ausstellungs- und Jubiläumskatalog werden die Themenschwerpunkte ‚Arbeit, Handeln, Wohnen, Lernen, Erholen und Helfen’ aufgegriffen,  aus dem Blickwinkel der Architektur erläutert und durch Projektbeispiele bildhaft gemacht.

Unser Büro ist erfreulicherweise mit diversen Projektbeispielen vertreten, so u.a. mit dem Landtag Erfurt, dem Wohngebiet Volkstedt-West, Rudolstadt, dem Campus der Bauhaus-Universität Weimar, dem Kurpark Bad Liebenstein sowie mit dem Sophien- und Hufeland-Klinikum Weimar.

 

Der Katalog ist zu einem Preis von 10,-Euro (zzgl. Versandkosten) bei der Geschäftsstelle der Architektenkammer in Erfurt zu beziehen.

Nähere Details dazu finden Sie HIER.

 

'OPEN GARDENS – OFFENE GÄRTEN' in Weimar 27.05.2012

Besuchermagnet zu Pfingsten

Mit so einem Ansturm hatten die Weimarer Organisatoren nicht gerechnet - am vergangenen Pfingstsonntag strömten an die 1000 Besucher in die 36 geöffneten Privatgärten in Weimar und dem Weimarer Land. Die Gärten boten wieder ein vielfältiges Bild und reichten von der nördlichen Region (Nermsdorf, Kleinobringen) - welche erstmalig teilnahm -  bis nach Oettern, Tiefengruben oder Kranichfeld.

11 neue Gärten , darunter der Küchengarten und die Gärtnerei von Schloß Belevedere, ein Arche-Hof und Bauerngarten mit Gemälde-Ausstellung in Niedergrunstedt, das Rittergut Ulrichshalben, ein Bambus-Garten, ein sanierter Bauernhof in Nermsdorf  sowie ein Garten eines Steinmetzes in Kranichfeld und viele andere mehr boten interessanten gärtnerischen Austausch bei strahlenden Sonnenschein, nebst kulinarischer und musikalischer Umrahmung.


Zeitungsartikel zum Download: TA und TLZ Weimar

Eine Auswahl an Fotos finden Sie hier

Infos und Kontakt: Weimarer Organisationsteam der ‚Open Gardens – Offenen Gärten’ DANE Landschaftsarchitekten, Michael Dane & Kati Schuchert, Tel. 03643/492610 oder mail@dane-la.de

20-jähriges Büro-Jubiläum

Es gibt schon wieder einen Grund zum Feiern! Wir werden in diesem Jahr 20 Jahre alt. Wer hätte damals, zur Bürogründung 1992 in Bad Homburg, gedacht, dass wir heute hier in Weimar, in der Mitte Deutschlands, unsere Visionen von Städtebau und Landschaftsarchitektur realisieren können.

 

Schon 1993 bearbeiteten wir die ersten Projekte in Thüringen und gründeten deshalb ein Zweigbüro in Bad Berka. Weil es aber in Thüringen so schön war, haben wir uns schon sehr bald entschieden, ganz hierher zu kommen. Als wir dann in Weimar die Arbeit aufnahmen, erweiterte sich unser Projektspektrum zusehends. Von historischen Parkanlagen reichte es über neue Kliniken in Mitteldeutschland bis hin zu Hotel- und Clubanlagen in der Karibik und im Mittelmeerraum.

Mit unserer Bekanntheit wuchsen natürlich die Aufgaben. Es gab inzwischen auch einige umfangreiche und spannende Projekte für den Freistaat Thüringen. Und so wuchs logischerweise auch das Büro. Am Anfang waren wir zu zweit. Jetzt besteht die Stamm-Mannschaft mittlerweile aus einem Kern von 10-15 Leuten. Und dieses Team wird natürlich unseren runden Geburtstag feiern! Wann und wo? Das bleibt so lange wie möglich geheim. Es lohnt sich also, immer mal wieder hier hinein zu schauen.

 

Einen etwas ausführlicheren Text finden Sie hier: > Download (pdf-Datei; ~4,7MByte)

 

Seminar: Obstbaumschnitt in Streuobstwiesen am 10. März 2012

Das Angebot richtet sich neben Kleingärtnern, die vor allem auf Ertrag schneiden, auch an die Besitzer/Betreiber/Pächter von Obstanlagen und –wiesen. Uns geht es auch um die Pflege der alten Obstanlagen, insbesondere Streuobstwiesen, rund um Nermsdorf. Deshalb muss jeder, der nach dem Seminar zwei Bäume in unserer Gemeinde schneidet, nur 5,00 Euro für die Veranstaltung zahlen.  

Wir treffen uns am 10. März, 9:00 Uhr, in Nermsdorf, Im Dorfe 21.Anfahrtskizze unter www.imdorfe21.de

 

Für das Seminar ist eine verbindliche Anmeldung nötig. Bitte schriftlich an Hasselmann/Dane, Im Dorfe 21, 99439 Nermsdorf oder per Mail an weitersagen@email.de.

Die vollen Seminarkosten betragen pro Teilnehmer 20,00 €. Warme Getränke und Mittagessen sind in diesem Preis enthalten.

Einen ausführlichen Text zu dem Seminar finden Sie hier:  > Download (pdf-Datei; ~4,7MByte)

 

Weihnachtskalender 2011

Hier finden Sie unseren Weihnachtskalender 2011... viel Vergnügen!

zum download hier

> Download (pdf-Datei; ~4,7MByte)

 

 

 

 

Herbstgedanken

Wir haben für Sie die goldene Oktobersonne eingefangen!
Crocus pulchellus (der Rosen-Herbst-Krokus) blüht auf Schloß Stolberg im Kontrast zum silbergrauen Blatt des Stachys byzantina (Wollziest).

Auf der Südterrasse der Schloßanlage, welche in diesem Jahr erstmals wieder zugänglich war, entstand unter anderem auch ein 40m langes Staudenbeet nach der historischen Gestaltung aus der ersten Hälfte des 20.Jahrhunderts.

Neben der schönen Rückbesinnung an den sonnigen Spätsommer 2011, erinnert uns diese zarte Crocusblüte daran, dass es höchste Zeit ist die Zwiebelblumen für das Frühjahr 2012 in den Boden zu bringen!

Sie haben Fragen zu Sorten oder Wünsche für die Gestaltung mit Frühjahrsblühern?

Wir beraten Sie gern und helfen Ihnen, schöne Pflanzideen umzusetzen!

 

Gartenkultur an der Via Regia

Ein Traum geht in Erfüllung.....

In Nermsdorf gibt es nun einen Hof und Garten zum ‚anfassen und mitmachen’ für Klein und Groß. Denn es ist nicht nur ein Wohnhaus mit Garten, sondern es ist ein Stück Gartenkultur, welches anschaulich Fertigkeiten und Wissen vermitteln möchte – in vielerei Hinsicht. So wird es ab diesem Jahr eine Gartenwerkstatt, eine Schreibwerkstatt, eine Wissenswerkstatt, Seminare und vieles mehr geben. Sie sind neugierig geworden? Dann finden Sie hier weitere Infos: www.imdorfe21.de

In diesem Jahr wird sich der Garten und Hof bei den ‚Open Gardens – Offenen  Gärten’ beteiligen.

Besichtigungen sind ab Frühjahr nach vorheriger Anmeldung (bei G. Hasselmann und M. Dane) jederzeit möglich.

 

Präsentation der Broschüre „20 Jahre Stadterneuerung Jena"

Am Montag, 11. Juli wird in Jena die Broschüre „20 Jahre Stadterneuerung in Jena“ präsentiert. Die Broschüre dokumentiert in eindrucksvoller Weise die Um- und Neugestaltung der Stadt Jena in den letzten 20 Jahren durch Projektbeispiele und Interview-Kommentare. Unser Büro beteiligte sich mit einem Beitrag zum Thema: „Ein Paradies für Jena - Freiraumkonzeption zur Rasenmühleninsel“ an der Broschüre.

Die Broschüre ist bei der Tourist-Information Jena sowie bei der Stadt Jena (Anger 15) für 8,- Euro zu erwerben. Herausgeber ist die Stadt Jena.

 

IFLA World Congress of Landscape Architecture

Der IFLA World Congress of Landscape Architecture vom 27-29 Juni in Zürich war ein großer Erfolg. Mehr als 1400 Gäste und Delegationen strömten durch die Schweizer Stadt und wurden von den riesigen Angeboten, angefangen von Vorlesungen, Tagungen, runden Tischen, Baustellenbesichtigungen bis hin zu lockeren Gesprächsrunden geradezu überwältigt.

Unter dem Titel ‚Scales of Nature’ erforschte der Kongreß im internationalen Maßstab urbane Flächen, peri-urbane Flächen, ländliche Gebiete und all die damit für den Landschaftsarchitekten sich ergebenden Aufgaben/Veränderungen.

Zürich stellte einen wunderbaren Ort für die Vorstellung dieser Themen dar – konzentriert im schmalen Limmattal. Generell ist die Schweiz einen Brutstätte für zeitgenössische Landschaftsarchitektur mit vielen aufregenden, zu besichtigenden Projekten.

Mehr Inforamtionen dazu finden Sie unter: www.ifla2011.com

Der nächste IFLA World Congress findet in Kaptstadt Süd Afrika statt. 

 

Gratulation zum Moritz-Ziller-Preis für Stadtgestaltung

Wir gratulieren unserem jungen Mitarbeiter Robert Heinze recht herzlich zur Anerkennung im Rahmen des Moritz-Ziller-Preises 2011 für Stadtgestaltung. Das Wettbewerbsthema lautete: stadt_bahn_park radebeul.

Alle drei Jahre verleiht die Stadt Radebeul im Rahmen eines Ideenwettbewerbs den Moritz-Ziller-Preis für Stadtgestaltung. Bewerben können sich junge Stadtplaner, Landschaftsarchitekten und Architekten. Namensgeber war Moritz Ziller, Baumeister und erfolgreicher Unternehmer, welcher im 19. Jahrhundert maßgeblich den Städtebau und die Gartenkultur in und um Radebeul mitgestaltete.

Ausführliche Informationen zum gesamten Preis, inkl. Beschreibung des Themas, Bewertung der Preisträger u.v.m. finden Sie hier:

http://www.radebeul.de/Wirtschaft+_+Bauen/Planen+_+Bauen/Zillerpreis.html

 

Sanierter Schlossgarten auf Schloss Stolberg eröffnet

Am 23.06.2011 wurde die Südterrasse als erster, wieder hergestellte Teil der Gärten um Schloss Stolberg im Harz durch Ministerpräsident Rainer Haseloff feierlich eröffnet.

Wie auch die Sanierung des Gartenpavillons war die Planung und der Bau der Südterrasse Teil der 'Touristischen Erschließung Südterrasse Schloss Stolberg' - ein seit 2009 begonnenes gemeinschaftliches Vorhaben der Stadt  Stolberg und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz als Eigentümerin des Schlosses. Die Gebäudeplanung erfolgte durch Rittmannsperger Architekten Darmstadt. 

Der Gestaltungsentwurf für die Südterrasse basiert auf der, von unserem Büro erarbeiteten Gartendenkmalpflegerischen Rahmenkonzeption von 2004.

Gartendenkmalpflegerisches Leitziel war die Wiederherstellung der in Teilen erhaltenen Planung aus den 1930er Jahren, die dem Landschaftschaftsarchitekten Heinrich Wiepking-Jürgensmann zugeschrieben werden konnte. 

  

BUGA Koblenz - Rosengarten

Die Bundesgartenschau in Koblenz ist eröffnet!

Für den Teilbereich 'Rosengarten' an der Festung Ehrenbreitstein erstellte unser Büro das Bepflanzungskonzept. 

Dieses Konzept ist nun in die Realität umgesetzt und bezauberte schon bei der Eröffnung die Besucher mit über 10.000 Tulpen und einer Vielzahl von Blumenzwiebeln. 

Wie wäre es mit einem Besuch im Juni, dem Blütenhöhepunkt der Rosen? Der Rosengarten wird Sie mit einem pastellfarbenen Blumenreigen überraschen!

 

Artikel in der GartenPraxis, Ausgabe Mai 2011

 

Einen ausführlichen Artikel über den Rosengarten auf der BUGA Koblenz verfassten Michael Dane und Steffen Witosseck in der aktuellen Ausgabe der GartenPraxis oder hier > Download (pdf-Datei; ~4,7MByte)

 

BUGA - Kurz & Knapp

 

Vom 15. April - 16. Oktober lädt die Stadt an Mosel und Rhein die Besucher zum Flanieren und Schauen ein. 

Mit zahlreichen Ausstellungsbeiträgen, verteilt auf die drei Kernbereiche Blumenhof am Deutschen Eck, Kurfürstliches Schloss und Festung Ehrenbreitstein sowie die Korrespondenzbereiche der neu gestalteten Uferpromenaden an Rhein und Mosel und über 3000 Veranstaltungen will die BUGA Koblenz ihre Gäste 'verwandeln' (Leitmotiv der BUGA). 

Weitere Informationen zur BUGA Koblenz  und dem gesamten Veranstaltungszeitraum finden Sie unter: www.buga2011.de

 

'Open Gardens - Offene Gärten' 2011

Die 'Open Gardens - Offene Gärten' finden in diesem Jahr vom 25.05. bis 26.06.2011 in Gesamt-Thüringen statt.  In 18 Städten/Regionen werden wunderschöne private Gärten für einen Tag (10-17 Uhr) zu besichtigen sein.  Vielfältige gärtnerische Angebote, geführte Fahrradtouren, Musik, Lesungen sowie selbstgemachte kulinarische  Köstlichkeiten machen den Tag zu einer spannenden Reise in 'grüne Paradiese'.

Informationen zu den einzelnen Städten und Ihren Terminen sowie die Eingangsgärten finden Sie unter: www.offene-gaerten-thueringen.de

Ansprechpartner Thüringenweit und speziell für Weimar: Michael Dane & Kati Schuchert, DANE Landschaftsarchitekten, Tel. 03643/ 49 26 10 oder per mail: mail@dane-la.de

 

Anmerkung: die vollständige Gartenliste, inkl. Lageplan erhalten Sie in den jeweiligen ausgewählten Eingangsgärten der Stadt/Region, die Sie besuchen möchten. In der Regel handelt es sich um 4-5 Eingangsgärten, die eine zentrale Lage haben. 

 

Temporäre Gärten auf dem Rollplatz

Vom 18. bis zum 20. Juni war es wieder so weit: Mit vereinten Kräften gestalteten wir einen von 24 temporären Gärten auf dem Rollplatz unter dem diesjährigen Motto „Lustgärten“. Viele engagierte Helfer waren dabei, um den Rollplatz für ein Wochenende in eine bunte, vielfältige Ausstellungsfläche mit großem Charme zu verwandeln. Wir beteiligten uns mit dem Garten „(Klammer auf, Klammer zu) - Unter Mutters Wäscheleine“ an der Veranstaltung, die bei schönstem Wetter zahlreiche Besucher anlockte. Die Fachjury ehrte unser Team mit einem dritten Preis, der zum Abschluss dieses ereignisreichen Wochenendes verliehen wurde. Das von den Stadtwerken gestiftete Preisgeld in Höhe von 150€ geben wir weiter an die neue Kindertagesstätte des Studentenwerks in der Belvederer Allee 5, deren Freianlagen durch unser Büro geplant werden.

 

Wir haben es auf die erste Seite geschafft!

Der von uns neu gestaltete Kurpark in Bad Liebenstein hat es samt Veranstaltungspavillon auf die Postkarte "Thüringen - das grüne Herz Deutschlands" geschafft.

 

 

 

 

Auszeichnung für das Trainingszentrum der Polizeidirektion Chemnitz

Der Preis des Bundes Deutscher Architekten (BDA) in Sachsen geht an das Trainingszentrum der Polizeidirektion Chemnitz. Zusammen mit den Architekten C. Knoche aus Leipzig sowie R. Neumann aus Plauen planten wir ein stilvolles Ensemble aus starker Architektur und Landschaftsarchitektur. Die Jury beschreibt die Architektur-Sprache des ausgezeichneten Gebäudes als "wehrhaft und feinfühlig".

Marktplatz Apolda

Am 25.11.2010 wird in Apolda nach nur 7- monatiger Bauzeit der Marktplatz eingeweiht.  Der historische Markt erhielt eine umfassende Umgestaltung. Nach anfänglichen Bedenken sind sich nun fast alle einig: der Stadt Apolda steht das "italienische Flair" des Marktplatzes gut zu Gesicht.

 

4. Preis Markt Oberelsbach

Gemeinsam mit Neumann Architekten BDA hat unser Büro den 4. Preis des Realisierungswettbewerbs - Umweltbildungsstätte für das UNESCO Biosphärenreservat Rhön „Grünes Klassenzimmer“ erhalten.

download

download google

 

 

Michael Dane - Lehrauftrag an der Bauhaus Universität Weimar

Michael Dane hat den Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur an der Bauhaus Universität Weimar von 2008-2010 kommissarisch geleitet. In seinem Verantwortungsbereich lagen die wöchentlichen Vorlesungen, die Betreuung der Entwurfsprojekte sowie die Diplom- und Bachelorarbeiten.

 

Bis 2011 hielt er im Rahmen seines Lehrauftrages an der Bauhaus Universität Weimar Vorlesungen im Bereich der Landschaftsarchitektur und betreute studentische Entwurfsprojekte.

Weihnachtskalender 2010

Ab 1. Dezember gibt es wieder unseren traditionellen, elektronischen Weihnachtskalender. Auch in diesem Jahr können Sie 24 Tage lang, jeden Tag, ein Stück von einer unheimlich spannenden Geschichte erfahren. Wenn auch Sie sich die Adventszeit verkürzen und unsere Weihnachtsgeschichte erhalten wollen, senden Sie uns bitte eine Mail an santaclaus@dane-la.de . 

Haben Sie eine frühere Sendung verpasst oder wollen Sie sich die Kalender der vergangenen Jahre noch einmal anschauen und herunterladen, dann sind Sie hier genau richtig.